Unsere Firmengeschichte

1914
Ferdinand Melegari gründete die "Headwear Lombarda" und eröffnet einen Laden in der Via Paolo Sarpi 19, einem neuen Gebäude in der Nähe des historischen Zentrums von Mailand. Seine Tochter Ada, die mit nur 23 Jahren das Geschäft leitet und von den Kunden als eine kompetente und hilfsbereite Person geschätzt wird, kreiert jene Philosophie, die zur Grundlage des Unternehmens wird.

Die 30er Jahre
Man kann sie als die goldenen Jahre des Hutes bezeichnen. Ada managt das Geschäft in der Via Sarpi, 19, ihr Bruder Bruder Aeneas Melegari jenes in der Corso Vittorio Emanuele, wo exklusiv Hüte von Borsalino verkauft werden.

1946
Nach den schwierigen Jahren des Krieges nahm Ada ihre Aktivitäten wieder auf. Das Geschäft trägt nun den Namen "Cappelleria Melegari". Ergänzend zu den Hüten werden Accessoires und andere Kleidungsstücke angeboten.

1955
Sohn Louis tritt in die Firma ein. Seine Markenzeichen sind Hingabe, Geduld und Bescheidenheit. Er führt das Unternehmen bis in die 1990er Jahre durch all die mit diesen Zeiten verbundenen Höhen und Tiefen, von den Jahren des Wirtschaftsbooms, die bleierne Zeit und die Krise des Hutgeschäfts in den späten 1960er Jahren.

 1990
Zwei Enkel des Gründers, Paula und Sergio, treten in die Firma ein. Sie modernisieren das Unternehmen auf einem Weg, bei dem es sich selbst treu bleiben kann. Dabei wird ein Auge auf die Gegenwart gerichtet, das andere blickt auf die Tradition der Firma.

2000
Es ist das Umstrukturierung des Geschäfts in Mailand, bei dem die gesamte erste Etage umgestaltet wird, um den notwendigen Raum für die Weiterentwicklung des Unternehmens zu schaffen.

2005
Die Hutmanufaktur Melegari eröffnet ein zweites Geschäft im historischen Zentrum von Monza, "der Stadt der Hutmacher".

2006
Die Stadt Mailand verleiht den Titel eines „anerkannten historischen Geschäfts“.

2010
Die Hutmanufaktur Melegari eröffnet ihre dritte Filiale in der Altstadt von Mailand.





Kategorien

Unsere Marken